depoetica. Film- und Fernsehproduktion

depoetica. wurde 2006 von der Produzentin und Regisseurin Bettina Schoeller gegründet und hat ihren Sitz in Berin.

depoetica. initiiert neue Projekte und begleitet engagiert deren Konzeption, Entwicklung und Produktion für den nationalen und internationalen Kino- und Fernsehmarkt. Wir produzieren in den Bereichen von Dokumentar- und Spielfilm Stoffe mit künstlerischen, visionären und innovativen Ideen. Dabei konzentrieren wir uns auch auf den Unterhaltungswert hochwertiger und anspruchsvoller Filme und setzen uns das Ziel, künstlerische und experimentelle Filme mit einer kommerziellen Verwertbarkeit zu vereinen.

Bei der Realisierung unserer Projekte arbeiten wir von depoetica. mit anderen Produktionsfirmen und freien Producern eng zusammen. Zur Zeit entwickeln wir auch eine weekly TV Serie für die Grundy UFA.

Der Name depoetica. kommt von Aristoteles. Die “Poetik” ist das bahnbrechenede Werk in der Geschichte der Erzählformen. Dabei ist das Wort “Poesie” nicht im herkömmlichen Sinne als Gedicht zu sehen, sondern der Firmenname depoetica ist gemeint als ein poetischer Auszug (Teil) aus einem Leben, dem die Poesie schon immer innewohnt.

depoetica. entwickelt und realisiert Werke, durch die sich diese Poesie der Welt vermitteln läßt.

 

Bettina Schoeller

Aufgewachsen in München und Frankfurt, begann ich mit 16 meine ersten Super8 Filme mit meiner Französischlehrerin Helga Fanderl zu drehen, einer Studentin der Kubelka-Klasse am Städel in Frankfurt. Nach der Schule begann ich ein zweigleisiges Studium: An der Hochschule für bildende Künste HH studierte ich Film im FB Visuelle Kommunikation und um mir methodisches Arbeiten, Recherchevermögen, Dramaturgie und einen Themenhintergund zu verschaffen, absolvierte ich an der Universität in den Fächern Ethnologie (ethnographischer Film), Germanistik und Journalistik mit einem Magister.

In über sieben Jahren praktischer Arbeit beim Film sammelte ich Erfahrung in den Bereichen Tonassistenz und Ton, Aufnahmeleitung, Produktionsassistentin und Regieassistenz. Seit 2005 bin ich als Regisseurin für TV Serien, Dokumentar- und Spielfilme tätig. 2006 gründete ich die Produktionsfirma depoetica. mit dem Ziel, künstlerische und experimentelle Filme mit einer kommerziellen Verwertbarkeit zu vereinen.